Modenbolo ist ein Begriff in der lokalen Sprache Ga und bedeutet:
"Wir geben unser Bestes"

Wer sind wir?

Rose steht vor einer neuen Hütte

Der Deutsch-Ghanaische Entwicklungshilfeverein wurde 1993 von in Kiel lebenden Ghanaern gegründet und wurde im Vereinsregister des Amtsgerichts Kiel unter der Nummer VR 3626 mit dem Namen Ga-Adanme Kulturverein e.V. eingetragen.
Die Gründungsmitglieder waren alle Migranten aus der Greater Region Accra.
Später wurde der Verein umbenannt in Deutsch-Ghanaischer Entwicklungshilfeverein.
Unser Verein wendet sich aber nicht nur an Ghanaer, sondern ist offen für alle, die sich für afrikanische Kultur und Lebensweise interessieren.

Unsere Ziele

Das Ziel des Vereins ist es, durch Hilfe zur Selbsthilfe die Lebensumstände im ländlichen Bereich Ghanas langfristig zu verbessern.
Außerdem arbeitet der Verein an der Integration von Migranten aus Afrika in die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland.
Wir versuchen die Integration zu fördern durch unterschiedliche Ansätze, wie kulturelle Veranstaltungen, Mitarbeit bei den Interkulturellen Wochen in Kiel, Bildungsangebote und Informationsarbeit.

Mit wem arbeitet der Verein zusammen?

Der Verein ist Mitglied im "Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V." (B.E.I.) und arbeitet seit Jahren mit dem Referat für Migration der Stadt Kiel zusammen. Der Verein nimmt an den Interkulturellen Wochen in Kiel teil mit gemeinsamen und eigenen Veranstaltungen (Afrika-Tag).
Ferner nehmen wir teil an Veranstaltungen mit Migrationshintergrund (AKA-Fest) mit Infoständen und Afrikanischen Spezialitäten.

Wir organisieren Schulprojekte unter dem Titel What do you know about Afrika durch und sind aktiv beteiligt am Schulprojekt Globale Schule, das vom B.E.I. organisiert wird.
Die SBB (Stiftung für Berufliche Bildung) hat uns unterstützt beim Bau unserer Spendenhäuschen.

In Teshie / Ghana arbeiten wir mit dem lokalen Selbsthilfeverein Teshie Mannoyaa Kpee zusammen.

Spenden

Schulbildung für alle - Neue Hauptschule in Teshie/Ghana

Bethel Bridge International School in Teshie/Ghana

Unsere Projekte in Ghana sind entstanden aus den Bedürfnissen der Bevölkerung. Unser größtes Projekt ist die Bethel Bridge International School in Teshie/Ghana. Der Kindergarten The Bridge wurde mit Spenden, staatlichen Fördermitteln und viel ehrenamtlicher Arbeit gebaut und im Oktober 2009 in Betrieb genommen.
Seit der Eröffnung im Oktober 2009 hat sich das Kinderzentrum sehr erfolgreich entwickelt. Mit dem Erfolg kamen aber auch neue Aufgaben auf uns zu. Schon bald waren die ersten Kinder schulpflichtig, so dass wir eine provisorische Grundschulklasse eingerichtet haben. In 2012 haben wir das Gebäude erweitert und neue Klassenräume geschaffen. Im Frühjahr 2013 wurde die Erweiterung zur Grundschule fertig. Die Grundschule wurde als Bethel Bridge International School beim Bildungsministerium registriert. Mit der zweiten Erweiterungsstufe haben wir in 2015 begonnen. Mit Beginn des Schuljahres 2016 werden die Hauptschulklassen zur Verfügung stehen.
Als nächste Ausbaustufe ist der Bau einer Kantine und einer angegliederten Berufsausbildung geplant.

Wir brauchen ihre Hilfe

Für die Verwirklichung der Pläne brauchen wir noch ganz viele Spenden, aber auch aktive Unterstützung bei der Planung und Abwicklung der Baumaßnahmen sowie bei der Beschaffung der Ausstattung.

Mehr Infos auf betterplace.org

betterplace.org ist Deutschlands größte Spendenplattform.
Eine Spendenbescheinigung wird ausgestellt.

Sponsoren

Unterstützer unserer Projekte in Ghana

Die Bethel Bridge International School bei Facebook